Home Allgemein Eiergrog mit Haselnusslikör

Eiergrog mit Haselnusslikör

von Christina Becher
Rezept für Eiergrog

Wenn die stürmische Jahreszeit beginnt startet damit auch die Saison der warmen Getränke. Vor einigen Jahren habe ich auf Helgoland in einem Hotel gearbeitet. Auf der Karte stand natürlich auch der original Helgoländer Eiergrog. Seither trinke ich Eierpunsch, Eierlikör und alles was mit Ei zutun hat, gerade in der kalten Jahreszeit, sehr gerne. Der Eiergrog ist eine tolle laktosefreie Alternative für alle, die es cremig mögen.

Mit dem Nussler von Burgen wollte ich das Ganze zu einer nussigen Variante verändern. Nach ein paar Versuchen habe ich die für mich leckerste Mischung gefunden und so ist der Eiergrog mit Haselnusslikör entstanden. Wer es etwas stärker mag, erhört einfach den Nussler-Anteil. Wer es etwas leichter mag, reduziert den Nussleranteil auf 1 cl und gibt 1 cl oder mehr heißes Wasser hinzu.

Der Helgoländer Eiergrog wird klassisch in einem warmen, bauchigen Glas zubereitet. Mit Hilfe eines Handrührgeräts wird er fantastisch fluffig. Dies habe ich mir bei diesem Rezept auch zu nutzen gemacht.

Eine weitere Rezeptidee mit dem Nussler findet Ihr hier: Brownies mit Nussler

Rezept für Eiergrog

Eiergrog mit Haselnusslikör

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gericht Getränke
Land & Region deutschland
Portionen 1 Person

Equipment

  • Handrührgerät

Zutaten
  

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Zucker
  • 4 cl Haselnusslikör
  • 4 cl kochend heißes Wasser
  • 1 winzige Prise Salz

Zubereitung
 

  • Zu Beginn sollte man wissen, das 4 cl ca. 40 Milliliter entsprechen. Wer kein Barmaß zur Hilfe hat, kann sich an den Milliliterangaben orientieren. Bevor alles zusammengemischt wird, sollten alle Zutaten vorbereitet werden. So hat man es bei der Zubereitung leichter und kann stetig mit dem Handrührgerät in der einen Hand arbeiten.
  • Den Wasserkocher mit Wasser befüllen und zum kochen bringen. Das bauchige Glas, dass mindestens 200 ml fassen sollte, einige Minuten unter heißem Wasser halten, so dass dies angewärmt ist. Ein Esslöffel Zucker auf den Glasboden geben, ein Ei aufschlagen und das Eigelb zusammen mit einer wirklich kleinen Prise Salz in das vorbereitete Glas geben. Im Anschluss das Handrührgerät mit einem Quirler in das Glas geben und das Zucker-Salz-Eigelbgemisch mindestens 1 Minute lang aufschlagen.
  • Schlückchen für Schlückchen die 4 cl heißes Wasser hinzugeben, unter stetigem Rühren des Handrührgeräts. Je länger man das Eigelbgemisch aufschlägt, desto cremiger und schaumiger wird die Konsistenz später im Glas.
  • Nun werden die 4 cl Nussler hinzugegeben und unter Rühren in den Groggler eingearbeitet. Je nachdem wie stark das Handrührgerät ist, sollte man es natürlich nicht auf oberster Stufe einstellen, weil das Glas sonst überläuft, aber auch nicht auf der geringsten Stufe, weil sich so keine Luft einarbeiten lässt.
  • Der Groggler kann mit aber auch ohne Sahne serviert werden. Ein MUSS ist allerdings der Strohhalm.
Keyword Eggnog, Eierlikör, Eierpunsch

Das könnte dir auch gefallen