Home Allgemein Rouladenspieße vom Grill

Rouladenspieße vom Grill

von Christina Becher
Rouladenspieße vom Grill

Rinderrouladen sind eins der klassischen Schmorgerichte. Bei wenig Temperatur wird das Fleisch butterzart und zerfällt bei leichtem Druck mit der Gabel. Umhüllt von unfassbar leckerer Bratensauce. Ein Träumchen und ohne es zusagen, weiß man schon, dass auch ich sie liebe. Dazu Kartoffelpüree und das Wasser läuft einfach im Mund zusammen.

Das Rindfleisch für klassische Rouladen stammt meist von der Oberschale. Es kann aber auch aus der Unterschale, dem Dickem Bug, dem Eckschwanzstück oder der Kugel geschnitten werden. Verwendet für die Rouladenspieße vom Grill jedoch Scheiben aus der Oberschale, denn diese sind zarter als die der anderen Teilstücke.

Das man Rinderrouladen auch innerhalb von knapp 19 Minuten zubereiten kann, das zeigt dieses Rezept. Meine Rinderrouladen sind alles andere als klassisch. Die Rouladenspieße vom Grill sind gefüllt mit einer Kräutergremolata, getrocknete Aprikosen, Bacon und Pinienkerne. Aufgeschnitten mit einer Dicke von 1,5 cm und im Anschluss aufgespießt, verwandelt sich die Rinderroulade zu einem frischen, aromatischem Sommergericht – und das vom Grill.

Ich verwende extra getrocknete Aprikosen, da frische Aprikosen je nach Reifegrad zu schnell zerfallen und je nach Charge auch nicht den besonderen süßen Kick geben würden.

Beim Kauf von Trockenfrüchten darauf achten, dass sie ungeschwefelt sind. Schwefeldioxid verhindert, dass helle Früchte braun werden und schützt zusätzlich vor Verderb. Beim Schwefeln werden verschiedene Vitamine getötet und die Behandlung ist nicht gut für den Menschen und unserer Umwelt. Auch wenn das Auge immer mitisst, an dieser Stelle passe ich da gerne. 🙂

Zum Aufspießen der Rouladen vom Grill verwende ich am liebsten zweireihige Metallspieße. Das Fleisch kann sich dann nicht um die eigene Achse drehen und das Wenden erfolgt viel leichter.

Zu den Rouladenspießen vom Grill passt ein sommerlicher Cous-Cous Salat oder auch ein gemischter Blattsalat. Wer noch eine etwas cremigere Note dazu haben möchte – und da gehöre ich auch dazu – genießt das Ganze mit einer scharfen Mayonnaise.

Rouladenspieße vom Grill

Vorbereitungszeit2 Stunden 15 Minuten
Zubereitungszeit15 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Küche: deutschland
Keyword: Grillideen, Grillrezepte, klassische Rinderrouladen, Rinderrouladen, Rouladen, Rouladen vom Grill
Portionen: 4

Kochutensilien

Zutaten

  • 2 Stück Rinderrouladen aus der Oberschale
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 6 Stück getrocknete Aprikosen
  • 4-6 Scheiben geräucherter Speck
  • 2 EL Pinienkerne
  • 30 g gemischte frische Kräuter Petersilie, Basilikum, Rosmarin, Schnittlauch)
  • 1/2 Stück Frühlingszwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Grill auf ca. 180 Grad vorheizen.
  • Kräuter und Frühlingszwiebel fein hacken, mit Salz und Pfeffer und Olivenöl mischen. Ein paar Spritzer Zitronensaft untermischen und beiseite stellen.
  • Das Fleisch ausgebreitet auf ein Blech legen und jeweils eine Seite mit Senf bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Anschließend die Kräutermischung darauf verteilen.
  • Die getrockneten Aprikosen in Streifen schneiden und mit den Pinienkernen auf dem Fleisch verteilen.
  • Zum Schluss die Rouladen mit Baconscheiben belegen.
  • Die Rouladen nun der Länge nach aufrollen und mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben flach auf die Arbeitsfläche legen und mit den Metallspießen aufspießen.
  • Die Rouladenspieße nun für 15 Minuten auf dem Grill braten. Zwischendurch immer wieder wenden.

 

 

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating