Home RezepteTeig- und BackrezepteKuchen und Kekse Aargauer Rüeblitorte

Aargauer Rüeblitorte

von Christina Becher

Die Aargauer Rüeblitorte – als wenn man in ein Stück Marzipan hineinbeißt, nur saftiger. So kann man sich die leckere Torte aus der Schweiz vorstellen. 🙂 Ich versuche immer etwas weniger Zucker zu nehmen oder tausche ein Teil des Zuckers durch Datteln aus. Fein gehackt, machen diese den Kuchen sogar etwas karamellig. Dieses Rezept habe ich von einem Schweizer Kunden von früher, der sich sicher war, dass auf diese Weise, die einzig wahre Aargauer Rüeblitorte hergestellt wird. 🙂 Wenn Ihr wie ich die Gugelhupfform von Römertopf verwendet, pinselt die Backform mit Butter ein, streut etwas Paniermehl hinein und gibt den Teig mit der Form in den kalten Backofen. Lasst den Kuchen 10 Minuten länger im Backofen. Eine weiteres Rezept eines farbenfrohen Kuchens findet Ihr hier: Die Kürbis-Marzipan-Tarte

Zutaten für eine Gugelhupfform:

  • 250 g geschälte Möhren
  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1/2 Zitrone (Abrieb)
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Für die Glasur:
  • 350 g Puderzucker
  • 5 EL Zitronensaft
  • Für die Form:
  • etwas Butter und Paniermehl

Zubereitung:

Die Möhren schälen und ganz fein reiben. 5 Eigelbe mit Zucker und Zitronenabrieb mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Die verbleibenen 5 Eiweiß separat mit einer Prise Salz zu Eischnee aufschlagen. Zum Eigelb nun die Mandeln, das Mehl, das Backpulver und die geraspelten Möhren unterrühren. Zum Schluss das Eischnee vorsichtig unterheben. Die Backform innen mit Butter einpinseln und mit Semmelbrösel bestreuen. Die überschüssigen Semmelbrösel, die nicht an der Backform haften bleiben, können wieder herausgeschüttelt werden. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Teig in die Backform geben, glatt streichen und ca. 50 Minuten in den Backofen geben.

Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, stürze ich ihn mit der Form auf eine Kuchengitter, lege ein Küchenhandtuch darüber und lasse ihn komplett auskühlen. In der Zwischenzeit rühre ich die Glasur aus Puderzucker und Glasur an und übergieße dann die Rüeblitorte.

Guten Appetit

 

Druckversion

Das könnte dir auch gefallen