Home Allgemein Teriyaki-Tofu mit Kokos-Basmatireis

Teriyaki-Tofu mit Kokos-Basmatireis

von Christina Becher
Rezept für Teriyaki-Tofu

REWE.de hatte zum LIVE-Grillen eingeladen und wir durften den kompletten Service ausnutzen. Beim REWE-Lieferservice bestellen wir auch privat regelmäßig zuhause. Die Vorteile für uns: kein Schleppen, die extreme Zeitersparnis, das genaue Timing der Lieferung und wenn man was vergessen hat, hat man immer noch eine Möglichkeit es zu ergänzen. Die Kühlketten werden nicht unterbrochen und die Ware kommt in erstklassiger Qualität zuhause an.

Ich liebe meine Einkäufe auf dem Markt, habe aber natürlich nicht immer Zeit dorthin zugehen. Der REWE-Lieferservice und auch der REWE-Abholservice kommen daher wie gerufen.

Der REWE-Paketservice war für mich bisher neu und ich war überrascht, wie groß dieses Sortiment ist. Ein Marktplatz bei dem vor allem viele Non-Food Produkte aus den Bereichen Küche und Haushalt, ergänzende Lebensmittel, Garten und Outdoor von Partnern (Alternate, Springlane usw.) geshoppt werden können. 120 Marken platzieren dort ihre Produkte, REWE bietet sozusagen die Plattform. Das Paket wird über die Marken direkt versandt. Mit einer einmaligen Anmeldung kann man alle 3 Serviceleistungen in Anspruch nehmen.

Nun aber zurück zum ersten Grillevent in diesem Jahr. REWE.de hatte uns: Camillo von DonCarusso BBQ, Freddi von Earl_of_booze_n_bacon (Burnhard) und Marcel von BBQlicate zusammengetrommelt. Die Zusammenstellung unserer Gerichte ging uns leicht von der Hand, denn es passte alles auf Anhieb zusammen. Die einzelnen Gerichte findet Ihr zusammengefasst auf Camillo’s Blog: https://www.doncaruso-bbq.de/livegrillen-mit-dem-rewe-lieferservice/

Rezept für Teriyaki-Tofu

Teriyaki-Tofu mit Kokos-Basmatireis

Eins meiner liebsten sommerlichen Gerichte. Nicht nur schnell zubereitet, sondern auch wunderbar erfrischend mit den verschienden Aromen.
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • Tofu:
  • 2 Pck. Tofu á 180 g
  • 50 ml Teriyakisoße
  • 4 Holzspieße
  • Reis:
  • 240 g Basmatireis
  • 300 ml Kokosmilch
  • 200 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Granatapfel
  • 1 Bund Koriander
  • Topping:
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Sesam
  • Chiliflocken

Anleitungen
 

  • Tofu aus der Verpackung nehmen und mit einem Küchenkrepp die überschüssige Flüssigkeit herauspressen. Den Tofu in 3 gleichgroße Scheiben schneiden und halbieren. Vorsichtig in einen Gefrierbeutel legen und die Teriyakisoße hineingeben. Der Tofu sollte mindestens 4 Stunden im Kühlschrank in der Marinade liegen und ab und zu gewendet werden, damit sich die Marinade überall verteilt.
  • Den Sesam in einer Pfanne anrösten und zur Seite stellen. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.
  • Den Basmatireis mit der Kokosmilch, Wasser und einer Prise Salz in einem Topf nach Packungsanweisung köcheln lassen. Den Gasherd auf ca. 300 Grad temperieren.
  • Währenddessen die Granatapfelkerne aus der Frucht herausbrechen, den Tofu auf die Holzspieße schieben und im Anschluss kross von beiden Seiten auf dem Grill anbraten.
  • Sobald der Reis gar ist, die Hitze ausschalten und etwas abkühlen lassen. Den Koriander grob hacken und mit den Granatapfelkernen unter den Reis rühren. Für ein intensiveren Kokosgeschmack noch etwas Kokosmilch einrühren.
  • Den fertigen Kokos-Basmatireis nun in einer Schüssel anrichten, die Teriyaki-Tofu-Spieße dazugeben und mit Sesam, etwas Teriyakisoße und Frühlingszwiebeln bestreuen.

Das könnte dir auch gefallen