Home Allgemein No Bake Cheesecake

No Bake Cheesecake

von Christina Becher
Rezept für No Bake Cheescake

Mein No Bake Cheesecake – und wie es der Name schon verrät, wandert dieser Kuchen nicht in den Backofen, sondern wird mit Hilfe des Kühlschranks zu einem genussvollen leckeren Kuchen. Gerade im Sommer ist es vorteilhaft, wenn der Backofen einfach mal ausbleiben kann. Der Boden dieses Kuchens besteht aus Keksen und Butter. Man gießt flüssig, warme Butter über die Kekskrümel, vermischt diese und lässt die restliche Arbeit den Kühlschrank machen. Haferkekse eigenen sich hier besonders gut und bilden durch Ihren kernigen Geschmack einen tollen Gegenpart zu der weichen süßlichen Creme. Wenn Ihr diese Kekse nicht zur Hand habt, dann funktioniert es natürlich auch mit anderen Keksen zum Beispiel Butterkekse.

Die Creme besteht aus Frischkäse und Kondensmilch. Besonders für Menschen, die es nicht so süß mögen, ist dieser No Bake Cheesecake perfekt geeignet. Da ich auch zu dieser Gruppe gehöre, passt der Kuchen zu mir und zu meinem Blog. Wenn es doch etwas süßer sein soll, kann ich Himbeeren- oder Brombeersoße dazu empfehlen.

Einen weiteren leckeren Kuchen den ich empfehlen möchte, ist die Tarte au Pommes nach einem französischem Rezept. Wunderbar fruchtig, nicht zu süß und auch wie bei diesem No Bake Cheesecake mit einer guten Prise Salz.

Rezept für No Bake Cheescake

No Bake Cheesecake

No Bake Cheesecake, da ist der Name Programm. Ohne Backen mit wenigen Zutaten, aber mit vollem cremigen Geschmack.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Gericht Hauptgericht, Nachspeise
Land & Region deutschland
Portionen 8 Portionen
Kalorien 280 kcal

Zutaten
  

  • 250 g Haferkekse
  • 150 g Butter
  • 15 g Gelatinepulver
  • 450 g Doppelrahmfrischkäse
  • 340 ml Kondensmilch
  • 5 EL Zucker
  • 1 Prise Fleur de Sel
  • 1 Bio-Zitronen
  • 1/2 Vanillestange

Zubereitung:
 

  • Haferkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder Topf in kleine Krümel zerkleinern. Die Butter in einem Topf schmelzen und unter die Kekskrümel mischen. Die Tarteform mit Backpapier auslegen und den Boden sowie den Rand mit der Bröselbutter bedecken und andrücken. Eine Stunde bleibt die Form nun im Kühlschrank.
  • In der Zwischenzeit die Gelatine in 50 ml Wasser auflösen. Kondensmilch, Frischkäse und Zucker in einer Schüssel mit einem Schneebesen oder mit dem Handrührgerät glattrühren. Die Vanilleschoten auskratzen unterrühren und die Masse und kühl stellen.
  • Die Zitrone unter heißem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Den Saft der Zitrone auspressen und in einem Topf leicht erhitzen. Die Gelatine-Frischkäsemischung unter ständigem rühren hineingeben und leicht erwärmen – nicht kochen, sonst verliert die Gelatine ihre bindende Kraft.
  • Die etwas abgekühlte Creme auf dem Tarte-Keks-Boden verteilen, glattstreichen und 2-3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen bis es fest wird.
  • Zum Servieren den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und mit Konfitüre, Beeren, Keksen oder Zitronenscheiben garnieren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nutrition

Calories: 280kcalCarbohydrates: 24gProtein: 5gFat: 19gSaturated Fat: 12gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 5gTrans Fat: 1gCholesterol: 55mgSodium: 240mgPotassium: 162mgSugar: 24gVitamin A: 582IUVitamin C: 1mgCalcium: 126mgIron: 1mg
Keyword Cheesecake, Käsekuchen ohne Backen, Käsekuchen rewe, Käsekuchen schnell, Käsekuchenhilfe, No Bake

Das könnte dir auch gefallen