Home Allgemein Risotto mit Birnen und Blauschimmelkäse

Risotto mit Birnen und Blauschimmelkäse

von Christina Becher
Rezept für Birnen Blauschimmel Risotto

Guten Käse sollte man immer im Hause haben – das ist in unserem Kühlschrank auf jeden Fall Gesetz. Ein Teil meiner Familie sind absolute Roquefort-Fans-, nein regelrecht Ultras. Wie gesagt nur ein Teil, denn ich bevorzuge die etwas weicheren, nicht zu starken Blauschimmelkäsesorten. Wie zum Beispiel den Blue d’Auvergne. Der ist zwar auch gut kräftig, aber nicht so extrem wie Roquefort. Der Bleu d’Auvergne ist ein Blauschimmelkäse aus roher oder pasteurisierter Kuhmilch aus der Auvergne im Zentralmassiv im Südosten Frankreichs. Seit 1975 fällt er unter die Appellation d’Origine Contrôlée (AOC). Der Bleu d’Auvergne ist damit einer von insgesamt fünf französischen AOP-Käse aus der Auvergne. Die Appellation d’Origine Contrôlée ist ein Schutzsiegel für bestimmte landwirtschaftliche Erzeugnisse aus Frankreich und der Schweiz, wie z.B. Wein, Champagner, Calvados, Butter, Olivenöl und auch wie in diesem Fall Käse. Es ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung.

Wie kommt denn eigentlich der Blauschimmel in den Käse? Im Fall des Bleu d’Auvergne wird der Käsebruch mit schimmeligem, getrocknetem und gemahlenem Roggenbrot gemischt. Das Brot würde man so sicherlich nicht essen, jedoch zaubert es im Käse nochmal die schönsten Geschmäcker. Während der Reifephase werden immer wieder mit einer Art Stricknadeln Löcher in den Käse gebohrt, um den Schimmel mit Sauerstoff zu versorgen.

Wer kräftigen Käse liebt, der wird bestimmt auch die unfassbar leckere Kombination mit Früchten zu schätzen wissen. Und genau mit dieser Kombination habe ich das Risotto zu einem ganz besonderen Essen gemacht.

Rezept für Birnen Blauschimmel Risotto

Risotto mit Birnen und Blauschimmelkäse

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 50 g Parmesan
  • 1/2 Zwiebel
  • 30 ml Olivenöl
  • 150 g Risottoreis
  • 100 ml Weißwein
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • ½ TL Salz
  • 2 Birnen
  • 150 g Blauschimmelkäse wie z.B. Bleu d'Auvergne
  • 1 gute Prise Pfeffer
  • 2 TL Thymian getrocknet
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:
 

  • Den Parmesan fein reiben und beiseite stellen. Eine Birne waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden und zum Parmesan gesellen.
  • Anschließend die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Zwischenzeitlich einen Topf mit Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebelwürfel anschwitzen.
  • Kurze Zeit später den Reis hinzufügen und rühren, bis alle Körner mit Öl überzogen und schön glasig sind.
  • Mit einem trockenen Weißwein werden nun Zwiebeln und Reis abgelöscht.
  • Unter fortlaufendem Köcheln nach und nach die Gemüsebrühe hinzugeben und immer wieder umrühren, damit der Reis nicht am Topfboden kleben bleibt.
  • Das Risotto benötigt ca. 20 Minuten bis es fertig ist. Nach 10 Minuten die Hälfte der Birnen hinzugeben.
  • Den Blauschimmelkäse nun in haselnussgroße Würfel schneiden.
  • Eine kleine Pfanne mit Zucker aufstellen und erhitzen. Die zweite Birne in 5 mm dicke Scheiben (das Kerngehäuse nicht entfernen) schneiden. Löst sich der Zucker langsam in der Pfanne auf, werden die Birnenscheiben darin bei schwacher Hitze gedünstet.
  • Kurz vor Ende der Garzeit werden die restlichen Birnenwürfel, der Blauschimmelkäse, der geriebene Parmesan und der getrocknete Thymian zum Risotto geben.
  • Mit wenig Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Bevor an das Servieren geht, das Risotto vom Herd nehmen und bei geschlossenem Deckel ein paar Minuten ziehen lassen.
  • Das Risotto in Schalen geben, die leicht karamellisierten Birnen darauf verteilen und nochmal mit Pfeffer aus der Mühle dem ganzen das i-Tüpfelchen aufsetzen.
Keyword Blauschimmekkäse, Bluedeavergne, Risotto, Risotto mit Birne, Risottorezept

Das könnte dir auch gefallen