Home Allgemein Miesmuscheln in Tomatensugo

Miesmuscheln in Tomatensugo

von Christina Becher

Miesmuscheln in Tomatensugo versetzen mich direkt in den Urlaub. Genau dort esse ich sie auch am Liebsten. Aber manchmal braucht man einfach ganz schnell Urlaubsfeeling zuhause und das schafft dieses Rezept. Viele Jahre habe ich keine Muscheln gegessen und dann habe ich sie witzigerweise lieben gelernt, als ich schwanger war. Seitdem esse ich sie unwahrscheinlich gerne. Miesmuscheln gibt es auch hier im Rheinland. Hier werden sie in einem Gemüsesud gegart und mit leckerem Schwarzbrot, dicker Butter und einem schönen Glas Weißwein verspeist.

Um Miesmuscheln in Tomatensugo zu essen benötigt man kein Besteck. Man nimmt eine leere Muscheln und zieht mit dieser das Muschelfleisch aus den anderen Schalen heraus. Geschlossene Muscheln sind nicht mehr gut und sollten auf keinen Fall gegessen werden. Viele sortieren die Muscheln vorher aus, da es aber nicht schlimm ist, wenn geschlossene Muscheln mitgegart werden, lasse ich sie der Einfachheitshalber im Topf und sortiere sie beim Essen einfach aus.

Als Beilage zum Dippen empfehle ich das Drehbrot, welches ich hier verlinke.

Miesmuscheln in Tomatensugo

Gericht Hauptgericht
Land & Region Frankreich
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 1-1,5 kg Miesmuscheln
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 g Zwiebeln kleine Zwiebel
  • 125 ml Rotwein
  • 3 EL dunkler Balsamico
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 EL Oregano
  • 1 EL Thymian
  • 1 TL geschroteter Pfeffer
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung
 

  • Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. Einen Topf mit Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und Knoblauchzehen darin glasig anschwitzen. Mit Rotwein und dunklem Balsamico ablöschen und kurz einkochen lassen. Eine Dose gehackte Tomaten hinzugeben, sowie die Kräuter Oregano und Thymian. Geschroteter Pfeffer, Salz, Chiliflocken und eine Prise Zucker hineinrühren.
  • 250 ml Wasser hinzugeben und 5 Minuten ohne Deckel einköcheln lassen. Beim anschließenden Abschmecken vorsichtig mit dem Salz umgehen, da die Muscheln "von Natur aus" noch eine salzige Note mitbringen.
  • Das Tomatensugo ist nun bereit für die Muscheln. Hineingeben, umrühren und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Keyword Miesmuscheln, Miesmuschelrezept, Sugo

 

Das könnte dir auch gefallen