Home Allgemein Muschelnudeln mit Ratatouille-Sauce

Muschelnudeln mit Ratatouille-Sauce

von Christina Becher
Pasta mit Ratatouille-Sauce

Muschelnudeln mit Ratatouille-Sauce ist ein klassisches One Pot-Gericht mit einer geballten Ladung mediterranen Flair. Bei Auberginen scheiden sich öfters die Geschmäcker, aber in Verbindung mit einem Ratatouille haben es die meisten doch akzeptiert. 🙂

Auberginen wachsen mittlerweile auch in unserer Region. Sie sind extrem vielseitig einsetzbar. Ob zum Grillen, für einen Auflauf z.B. Moussakka oder als Mus. Auberginen benötigen etwas Öl, Salz und mediterrane Gewürze, um Ihrem Geschmack zu schmeicheln.

Beim Kauf der Aubergine darauf achten, das sie schön prall ist – dann ist sie nämlich perfekt. Sie kann beim Obst außerhalb des Kühlschranks gelagert werden und nach ca. 3 Wochen verbraucht sein.

Ich verarbeite Auberginen total gerne, aus diesem Grund gibt es auch einige Rezepte auf meinem Blog. Einer meiner Lieblingsdip ist der Auberginendip aus dem Ofen – unfassbar lecker. Die Muschelnudeln mit Ratatouille-Sauce waren aber bei uns zuhause der absolute Renner. 🙂

Pasta mit Ratatouille-Sauce

Muschelnudeln mit Ratatouille-Sauce

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Land & Region Frankreich
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 2 Zucchini ca. 300 g
  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Dosen geschälte Tomaten
  • 1,5 TL Thymian
  • ½ TL Paprikapulver edelsüß
  • 300 g Muschelnudeln
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g schwarze und grüne Oliven
  • 4 kleine Mozzarellakugeln
  • frischer Basilikum

Zubereitung
 

  • Die Paprika, Zucchini und Aubergine waschen und in haselnussgroße Stücke schneiden. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Eine etwas höhere Pfanne mit Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen. Thymian und Paprika edelsüß darüberstreuen und vermischen. Geschälte Tomaten hinzugeben und leicht zerdrücken.
  • Die Muschelnudeln nun hineingeben und untermischen. Mit Gemüsebrühe aufgießen noch einmal alles verrühren und bis die Pasta weich ist, ohne Deckel köcheln lassen. Sollte zu viel Flüssigkeit verdampfen, einfach etwas Wasser oder Brühe nachgießen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beim Servieren die halbierten Oliven darüberstreuen, jeweils eine kleine Mozzarellakugel verteilen und mit Basilikum garnieren.
Keyword Muschelnudeln, Nudeln mit Soße, Pastarezept, Ratatouille, Ratatouillesauce

Das könnte dir auch gefallen